Jetzt Overnight-Versand (1-2 Tage Lieferzeit) in Deutschland verfügbar

Mifepriston und Misoprostol

Mifepriston und Misoprostol

Mifepriston und Misoprostol online kaufen

Medikationsschemata mit Mifepriston und Misoprostol sind sicher und wirksam für die ambulante Behandlung des frühen Schwangerschaftsverlusts bis zum 90. Schwangerschaftstag und für den medikamentösen Schwangerschaftsabbruch bis zum 84. Schwangerschaftstag. Das Gestationsalter wird mittels Ultraschall oder Menstruationsanamnese bestimmt. Eine Ultraschalluntersuchung ist erforderlich, wenn die Schwangerschaftsdaten nicht allein anhand klinischer Daten bestätigt werden können oder wenn Risikofaktoren für eine Eileiterschwangerschaft bestehen. Die wirksamsten Therapien für das medikamentöse Management von Fehlgeburten in der Frühphase und medikamentösen Abtreibungen umfassen 200 mg orales Mifepriston (ein Progesteronrezeptorantagonist), gefolgt von 800 µg Misoprostol (ein Prostaglandin-E1-Analogon), das bukkal oder vaginal verabreicht wird. Krämpfe und Blutungen sind erwartete Wirkungen der Medikamente, wobei die Blutung durchschnittlich neun bis 16 Tage anhält. Die Nebenwirkungen von Misoprostol (z. B. leichtes Fieber, gastrointestinale Symptome) können mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln oder Antiemetika behandelt werden. Anhaltende Schwangerschaft, Infektion, Blutung, nicht diagnostizierte Eileiterschwangerschaft und die Notwendigkeit einer ungeplanten Uterusaspiration sind seltene Komplikationen. Die klinische Anamnese, kombiniert mit seriellen quantitativen Beta-Human-Choriongonadotropin-Spiegeln, Urin-Schwangerschaftstests oder Ultraschall, wird verwendet, um die vollständige Passage des Schwangerschaftsgewebes festzustellen.

Seit der Zulassung von Mifepriston (Mifeprex) durch die U.S. Food and Drug Administration (FDA) im Jahr 2000 ist die medikamentöse Behandlung von Fehlgeburten und medikamentösen Abtreibungen immer häufiger geworden. Die medikamentöse Abtreibung macht heute 60 % aller vor der 10. Schwangerschaftswoche durchgeführten Abtreibungen aus Wirksame Medikationsschemata kombinieren Mifepriston, einen Progesteronrezeptor-Antagonisten, der deziduale Nekrose und Uteruskontraktionen verursacht, und Misoprostol (Cytotec), ein Prostaglandin-E1-Analogon, das Gebärmutterhalsreifung und Uteruskontraktionen verursacht. Diese Therapien sind sicher und akzeptabel für die Patienten und können von Hausärzten im ambulanten Bereich verschrieben werden. Hausärzte sind einzigartig positioniert, um Patienten zu beraten und Zugang zu Medikamenten zu bieten, mit ihrer weiten geografischen Verteilung, ihren Fähigkeiten in der gemeinsamen Entscheidungsfindung und Längsbeziehungen zu Patienten; Allerdings finden derzeit nur 1 % der Abtreibungen in Arztpraxen statt.

Eignung für Mifepriston und Misoprostol

Vor der Verschreibung von Mifepriston und Misoprostol sollten Ärzte das Gestationsalter bestimmen, Kontraindikationen prüfen, patientenorientierte Beratung zu Behandlungsoptionen anbieten und die Notwendigkeit von Labortests beurteilen. Mifepriston und Misoprostol sind zwei generische Medikamente zur Abtreibung im frühen Stadium einer nicht ektopischen Schwangerschaft

Behandlungsschemata mit Mifepriston und Misoprostol sind bis zum 90. Schwangerschaftstag bei vorzeitigem Schwangerschaftsabbruch und bis zum 84. Schwangerschaftstag bei medikamentösem Schwangerschaftsabbruch wirksam. Eine Ultraschalluntersuchung ist indiziert, um die Diagnose zu stellen und die Schwangerschaftsdaten zu bestätigen, bevor Medikamente gegen frühen Schwangerschaftsabbruch angewendet werden. Sonographie, falls erforderlich, oder Menstruationsdatierung kann feststellen, dass das Gestationsalter weniger als 90 Tage beträgt, bevor ein medikamentöser Schwangerschaftsabbruch durchgeführt wird. Eine Ultraschalluntersuchung sollte bei Patientinnen durchgeführt werden, bei denen das Risiko einer Eileiterschwangerschaft besteht oder wenn das Gestationsalter nicht allein anhand klinischer Daten bestätigt werden kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert